Biomedizinisches Centrum München
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Immunologie

Das Institut für Immunologie unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Brocker ist an Kursen, Seminaren und Vorlesungen im Modul 1 - "Grundlagen der klinischen Medizin: Mikrobiologie und Immunologie" im ersten klinischen Semester des Medizinstudiums beteiligt. Zudem werden zahlreiche Veranstaltungen für Studierende der Medizin, Biologie und Biochemie angeboten. 
Zentral ist hierbei die über zwei Semester hinweg stattfindende Vorlesung "Immunologie", in der alle Gruppenleiter des Instituts einen tiefen Einblick in die Grundlagen und die klinische Bedeutung des Immunsystems vermitteln. Diese Vorlesung wird durch ein Praktikum und Seminare flankiert, in denen die Studierenden sich fokussiert mit immunologischen Inhalten auseinandersetzen. Alle Veranstaltungen werden auf Englisch unterrichtet. Folgende Seminare werden derzeit angeboten:

  • Immunpharmakologie (Prof. Anne Krug) vermittelt die Funktionsweise von Impfstoffen und neuartigen Medikamenten mit immunologischem Wirkmechanismus. Dieser Kurs wird durch zwei Exkursionen in die Klinik und eine Forschungsabteilung eines Entwicklers begleitet.
  • Signaltransduktion (Prof. Vigo Heissmeyer) beschäftigt sich mit den biochemischen und genetischen Veränderungen von T-Lymphozyten, den wichtigsten[Office1]  Zellen des Immunsystems, nachdem sie Pathogene spezifisch erkannt haben. Die Moleküle, die an diesen Vorgängen beteiligt sind, sind bereits Ziel zahlreicher pharmakologischer Interventionen, sodass ein besseres Verständnis dieser Vorgänge auch die Möglichkeit einer klinischen Anwendung verspricht.
  • Immunologische Toleranz (Prof. Ludger Klein) beschäftigt sich mit einer zentralen Frage der Immunologie: Wodurch unterscheiden die immunologischen Mechanismen zwischen körpereigenen und körperfremden Strukturen?
  • Immunologisches Gedächtnis (PD Reinhard Obst) behandelt die wichtigste Eigenschaft des adaptiven Immunsystem, den lang-währenden Schutz gegen sekundäre Infektionen. Im Kurs werden Veröffentlichungen zu den wichtigsten Zellen und molekularen Mechanismen gelesen.
  • Die experimentellen Grundlagen der Immunologie (PD Reinhard Obst): In diesem wöchentlich stattfindenen Kurs wird der experimentelle Zugriff auf das Immunsystem anhand klassischer Veröffentlichungen erarbeitet. Dadurch werden die wichtigsten Methoden und Techniken der Immunologie, aber auch der effiziente Umgang mit Fachliteratur vermittelt.
  • T-Zell-Differenzierung und -Funktion (Dr. Dirk Baumjohann) behandelt die verschiedenen Funktionen, die T-Zellen im Rahmen verschiedener Immunantworten, aber auch bei Autoimmun- und chronischen Erkrankungen spielen können.

Alle Informationen zu diesem Angebot finden Sie auch der Website des Institut für Immunologie: http://www.immunologie.med.uni-muenchen.de/teaching.


Ansprechpartner

Lehrkoordination Immunologie

Lehrkoordination Immunologie

PD Dr. Reinhard Obst